Windows 10

Versteckte Ordner und Dateien anzeigen

19.04.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Vor allem bei speziellen Windows-Anwendungen ist es mitunter erforderlich, auf versteckte Ordner zuzugreifen. Das kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn es darum geht, bestimmte Konfigurationsdateien zu bearbeiten. Damit das gelingt, müssen sie die betreffenden Elemente zuerst einmal sichtbar machen.

Windows-Explorer öffnen

Windows 10 bietet im Gegensatz zu älteren Versionen einen relativ einfachen Weg, um versteckte Dateien und Ordner anzuzeigen. Öffnen Sie dazu zunächst den Windows-Explorer, etwa indem Sie auf dessen Icon in der Task-Leiste klicken oder den Shortcut Windows-Taste + E nutzen.

Zu Speicherort wechseln

Anschließend wechseln Sie zu dem entsprechenden Speicherort, an dem sich die versteckten Verzeichnisse beziehungsweise Dateien befinden. Klicken Sie nun im Explorer-Fenster oben auf die Registerkarte Ansicht. Windows blendet daraufhin ein Ribbon ein, wie Sie es zum Beispiel von den Microsoft-Office-Anwendungen kennen.

Ausgeblendete Elemente einblenden

In der Gruppe Ein-/ausblenden finden Sie die Checkbox Ausgeblendete Elemente. Sie ist standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie davor ein Häkchen setzen, zeigt Windows alle versteckten Ordner, Dateien und Laufwerke an.

Starten Sie weitere Instanzen des Windows-Explorers, werden auch dort alle versteckten Elemente dargestellt. Die Einstellung gilt solange, bis Sie sie aktiv zurücknehmen, indem Sie das Häkchen vor Ausgeblendete Elemente wieder entfernen. (ad)