Mozilla Firefox

Uploads von Screenshots in Firefox Quantum grundsätzlich verhindern

08.07.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Firefox verfügt seit einiger Zeit über eine Screenshot-Funktion, die sich einiger Beliebtheit erfreut. Anwender, die zumindest ab und zu auch von sensiblen Informationen ein Bildschirmfoto anfertigen, sollten den Upload zu screenshots.firefox.com aber besser grundsätzlich unterbinden.

Wissenswertes zu Firefox-Screenshot-Funktion

Dazu sollte man wissen, dass selbst ohne Sync-Konto Firefox per Default Bildschirmfotos ungefragt in der Cloud speichert. Wer das verhindern will, muss die erweiterte Konfiguration aufrufen. Dazu tippen Sie in die Adresszeile about:config ein, drücken die Eingabetaste und bestätigen die folgende Warnung.

Firefox-Screenshot-Funktion deaktivieren

In das Suchfeld oben geben Sie jetzt extensions.screenshots.upload-disabled ein. Die zugehörige Einstellung mit dem Standardwert false wird angezeigt. Diesen Wert ändern Sie in true, etwa indem Sie auf den Eintrag doppelklicken. Alternativ können Sie auch das Kontextmenü des Einstellungsnamens aufrufen und den Befehl Umschalten wählen.

Ausgeschaltete Firefox-Screenshot-Funktion testen

Den Tab mit den Einstellungsoptionen können Sie danach schließen. Wenn Sie nun einen Screenshot mit der Bordfunktion von Firefox aufnehmen, sehen Sie, dass Ihnen nur drei statt wie zuvor vier Optionen zur Verfügung stehen.

Der Speichern-Button, mit dem der Bildschirminhalt in die Cloud wandert, fehlt. An seiner Position befindet sich stattdessen die Schaltfläche Herunterladen, über die sich Screenshots lokal speichern lassen. (hal)