Chrome

Push-Benachrichtigungen deaktivieren

06.05.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Einige Webseiten möchten über den Browser Benachrichtigungen anzeigen. Der Umgang mit diesen Anfragen lässt sich über die Chrome-Einstellungen steuern.

Einstellungen öffnen

Wenn eine Internetseite eine Anfrage sendet, ob sie Push-Nachrichten anzeigen darf, blendet Chrome standardmäßig eine kleine Dialogbox ein. Sie können dann über die dort vorhandenen Buttons diese Benachrichtigungen zulassen oder blockieren. Der Browser merkt sich Ihre Entscheidung, sodass Sie von weiteren Nachfragen der betreffenden Website künftig verschont bleiben. Allerdings wiederholt sich das Spiel für alle Seiten, die ebenfalls Push-Nachrichten verschicken wollen.

Deshalb lohnt ein näherer Blick in die Konfiguration von Google Chrome. Dazu klicken auf die drei Punkte rechts neben der URL-Leiste und wählen aus dem Dropdown-Menü den Eintrag Einstellungen. Der Browser öffnet daraufhin eine neue Registerkarte.

Benachrichtigungen auswählen

Auf diesem Tab sehen Sie links die verschiedenen Einstellungskategorien. Wechseln Sie zu Datenschutz und Sicherheit und klicken im rechten Fensterbereich auf Website-Einstellungen. Anschließend scrollen Sie - ebenfalls auf der rechten Seite - zum Abschnitt Berechtigungen und wählen den Punkt Benachrichtigungen.

Optionen festlegen

Hier lassen sich nun verschiedene Optionen festlegen. Sie haben zum Beispiel über den ersten Schalter die Möglichkeit, Anfragen von Websites, ob Sie Push-Nachrichten erhalten wollen, generell zu unterdrücken. Sie können aber auch stattdessen einen Silent Mode aktivieren. Ist dieser Modus eingeschaltet, erscheint lediglich ein Symbol in der Adressleiste. Damit unterbleiben störende Aufforderungen, Push-Benachrichtigungen anzunehmen oder zu blockieren. Sie können bei Bedarf später auf dieses Icon klicken und dann Ihre Auswahl treffen.

Mit den zwei anderen Optionen auf der Seite können Sie entweder die Push-Benachrichtigungen von bestimmten Websites blockieren oder zulassen. Dazu klicken Sie auf den jeweiligen Hinzufügen-Button und tragen im eingeblendeten Dialog die URL der Website ein. Nach Übernahme der Angaben per Hinzufügen erscheint die Seite in der jeweiligen Rubrik. Dort können Sie mit einem Klick auf die drei Punkte weitere Aktionen aufrufen, etwa um den Eintrag zu bearbeiten. (ad)