Windows 11

Mehr Zeit für das Downgrade auf Windows 10

14.01.2022
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Nach einem Upgrade auf Windows 11 bleiben nur zehn Tage Zeit für die Rückkehr zu Windows 10. Die Frist lässt sich verlängern – wenn Sie schnell handeln.

Testen, ob Frist verstrichen

Sie können die Probezeit auf bis zu 60 Tage ausdehnen und somit Windows 11 in Ruhe testen. Grundlegende Voraussetzung ist allerdings, dass Sie die folgenden Schritte durchführen, bevor die standardmäßig eingeräumten zehn Tage verstrichen sind.

Ob diese Bedingung erfüllt ist, lässt sich einfach überprüfen, etwa über die grafische Benutzeroberfläche. Dazu klicken Sie zuerst mit der rechten Maustaste auf den Start-Button und wählen im Menü den Punkt Einstellungen. Schneller geht es mit dem Shortcut Windows-Taste + i.

Nun navigieren Sie über die linke Seitenleiste zu System, scrollen im rechten Teil des Fensters etwas nach unten und öffnen die Kategorie Wiederherstellung. Falls auf der nächsten Dialogseite unterhalb der Wiederherstellungsoptionen der Eintrag Zurück ausgegraut sein sollte, haben Sie die Zehn-Tage-Frist überschritten. Möglicherweise haben Sie auch den Ordner C:\windows.old manuell gelöscht, den Windows aber zwingend für ein Downgrade braucht.

Kommandozeile öffnen

Wenn hingegen die Zurück-Option verfügbar ist, steht einer Verlängerung nichts im Wege. Um sie vorzunehmen, müssen Sie zur Kommandozeile wechseln. Sie können hierzu die Suchfunktion nutzen, indem Sie die Windows-Taste drücken oder auf die Lupe in der Task-Leiste klicken. Dann tippen Sie ins Suchfeld cmd ein und klicken unter der vorgeschlagenen Eingabeaufforderung auf Als Administrator ausführen.

Frist verlängern

Nachdem Sie die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung mit dem Ja-Button bestätigt haben, öffnet sich ein neues Fenster. Darin geben Sie den Befehl dism /Online /Set-OSUninstallWindow /Value:60 ein und schicken ihn per Enter-Taste ab. Mit dem Wert nach Value legen Sie die Anzahl der Tage fest, um die Sie verlängern möchten. Sie können natürlich auch eine kleinere Zahl als 60 wählen. Sollte der Befehl wider Erwarten eine Fehlermeldung zurückliefern, empfiehlt es sich, das Problem mithilfe der Log-Datei unter C:\Windows\Logs\DISM\dism.log einzukreisen.

In der Regel teilt Windows Ihnen aber mit, dass der Vorgang erfolgreich beendet wurde. Sie können sich direkt davon überzeugen, indem Sie das Kommando dism /Online /Get-OSUninstallWindow absetzen. Als Ergebnis erhalten Sie in der Zeile Uninstall Window die für ein Downgrade auf das alte Windows verbleibende Zeit in Tagen.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Windows 11, Version 21H2. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (ad)