Windows 10

Adobe Flash entfernen

31.12.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Ab Ende Dezember 2020 wird der Adobe Flash Player nicht mehr unterstützt. Doch nach wie vor ist der Player auf vielen Windows-PCs installiert, was Sicherheitsprobleme verursachen könnte. Außerdem bringt der Edge-Browser eine eigene Flash-Komponente mit, die ebenfalls deaktiviert werden muss.

Nach Update suchen

Webseiten, die Adobes Flash Player nutzen, sind in den letzten Jahren rar geworden. So gut wie alle Sites setzen mittlerweile auf das schnellere HTML5, um Multimedia-Inhalte darzustellen. Zudem hat Adobe angekündigt, den Support für sein Programm nach dem 31. Dezember 2020 einzustellen. Doch auf vielen Rechnern schlummert der Flash Player noch immer, von den Endanwendern meist unbemerkt. Höchste Zeit also, ihn endgültig loszuwerden.

Microsoft hat ein Update für Windows 10 veröffentlicht, mit dem sich Adobe Flash komplett vom PC entfernen lässt. Allerdings handelt es sich um ein optionales Update, das man nicht einfach mithilfe der Windows-Einstellungen herunterladen kann. Deshalb müssen Sie im Microsoft-Update-Katalog gezielt nach dem passenden Update suchen.

Prozessortyp und Windows-Version ermitteln

Dazu benötigen Sie vorab zwei Informationen: den Prozessortyp (x86 oder x64) und die installierte Windows-Version. Beides finden Sie auf Ihrem Rechner unter Einstellungen / System / Info. Die Angaben zum Prozessor sind in der rechten Spalte im Abschnitt Gerätespezifikationen / Systemtyp aufgelistet, die Windows-Version unter Windows-Spezifikationen.

Passendes Update finden

Anschließend öffnen Sie in einem beliebigen Browser den Microsoft-Update-Katalog. Um möglichst nur die geeigneten Einträge anzuzeigen, geben sie in das Suchfeld am besten die Begriffe Entfernung Adobe Flash Player ein, gefolgt von Ihrer Windows-Version, zum Beispiel 2004 für das offiziell 20H2 getaufte Release. Nachdem Sie das für Ihren Rechner passende Update heruntergeladen und installiert haben, müssen Sie Ihren PC neu starten, damit die Änderungen greifen.

Edge überprüfen

Darüber hinaus empfiehlt es sich, zu kontrollieren, ob auch der in Microsoft Edge separat integrierte Flash Player deaktiviert ist. Zu diesem Zweck starten Sie den Edge-Browser und klicken auf die drei Punkte rechts neben der Symbolleiste. Wählen Sie aus dem Aufklapp-Menü den Eintrag Einstellungen und klicken dann auf Cookies und Websiteberechtigungen.

Im rechten Teil des Dialogs überprüfen Sie nun, ob für Adobe Flash die Einstellung Flash immer blockieren (empfohlen) ausgewählt ist. Wenn das nicht der Fall ist, klicken Sie auf Adobe Flash und deaktivieren Vor dem Ausführen von Flash fragen (Deaktivierung empfohlen), indem Sie den daneben angeordneten Schalter in die Aus-Position bewegen.

Nachdem Sie diese Schritte erfolgreich durchgeführt haben, surfen Sie ab sofort ohne den Adobe Flash Player. (ad)