Windows 10

Zwischenablage leeren

22.09.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wenn Sie Inhalte kopieren, legt Windows sie im Clipboard ab. Von dort lassen sie sich dann in einem beliebigen Programm wieder einfügen. Diese hilfreiche Funktion kann jedoch zu einem Sicherheitsrisiko werden, wenn Sie sich den PC mit anderen Usern unter einem gemeinsamen Account teilen.

Windows-Taste+V nutzen

Deshalb bietet es sich an, den Inhalt des Clipboards bei Bedarf zu löschen. Hierbei muss man zwischen zwei Szenarien unterscheiden. Wenn der Zwischenablageverlauf aktiviert ist (konfigurierbar unter Einstellungen / System / Zwischenablage), lässt er sich durch Drücken von Windows-Taste+V einsehen.

Im anschließend angezeigten Dialogfenster können Sie gezielt einzelne Elemente oder alles en bloc bequem löschen. Hierzu klicken Sie auf die drei Punkte neben dem betreffenden Element und wählen Löschen oder Alle löschen. Der gesamte Inhalt lässt sich auch entfernen, wenn Sie zu Einstellungen / System / Zwischenablage navigieren und im Abschnitt Zwischenablagedaten löschen auf den entsprechenden Button klicken.

Eingabeaufforderung nutzen

Falls Sie den Zwischenablageverlauf nicht nutzen, öffnen Sie einfach die Eingabeaufforderung, etwa über das Suchfeld in der Taskleiste. Dann tippen Sie den Befehl echo off | clip ein und schicken ihn mit der Enter-Taste ab.

Mit diesem Kommando leiten Sie die Ausgabe von echo off in die Zwischenablage von Windows um. Auf diese Weise wird das aktuelle Clipboard-Element mit einem leeren Eintrag überschrieben. (ad)