LibreOffice-Suite

Wortliste mit Ausnahmen in LibreOffice Writer einbinden

18.03.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer regelmäßig Texte verfasst, etwa für externe Auftraggeber, hat oft eine Liste mit Wörtern zusammengestellt, die es zu vermeiden gilt. Was aber fehlt, ist eine Möglichkeit, sie in LibreOffice Writer so zu integrieren, dass die betreffenden Wörter direkt ins Auge fallen.

Benutzerwörterbuch in Libre Office anlegen

Für diesen Zweck eignet sich ein Benutzerwörterbuch. Darin nimmt man die zu vermeidenden Wörter auf und definiert sie als Ausnahme. Einziges Manko bei dieser Vorgehensweise: LibreOffice erlaubt es bislang nicht, diese Wörter in einer frei wählbaren Farbe hervorzuheben. Stattdessen markiert der Writer sie als falsch, das heißt, er unterschlängelt sie rot.

Um ein frisches Benutzerwörterbuch zu erstellen, starten Sie LibreOffice. Dann klicken Sie auf Extras / Optionen und wechseln im neuen Dialogfenster zu Spracheinstellungen / Linguistik. Im Abschnitt Benutzerwörterbücher klicken Sie auf die Schaltfläche Neu, vergeben einen beliebigen Namen, legen die Sprache fest und aktivieren das Kontrollkästchen Ausnahme (-). Danach bestätigen Sie alle offenen Dialoge mit OK und beenden LibreOffice.

Datei des Benutzerwörterbuches anpassen

Die freie Office-Suite speichert Benutzerwörterbücher in Dateien mit der Erweiterung dic im Benutzerprofil. Dieses finden Sie bei LibreOffice 6 unter Windows 10 im Pfad %appdata%\LibreOffice\4\user\wordbook. Es handelt sich hierbei um ASCII-Dateien mit einem speziellen Header. Die Files können Sie mit einem beliebigen Text-Editor öffnen und die Wörter aus Ihrer Ausnahmeliste hineinkopieren. Achten Sie aber darauf, dass Ihre Liste unterhalb des Headers (also nach den drei Bindestrichen) beginnt und jedes Wort in einer eigenen Zeile steht.

Das veränderte Benutzerwörterbuch prüfen

Nachdem Sie das Benutzerwörterbuch gespeichert haben, starten Sie den LibreOffice Writer wieder. Wenn Sie jetzt ein Wort aus Ihrer Liste eintippen, moniert die Textverarbeitung es als fehlerhaft. (hal)