Windows 10

Verschwommener Hintergrund beim Anmeldebildschirm

04.12.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Seit Windows 10 Version 1903 nervt einige User, dass das Hintergrundbild im Login-Screen nur noch stark verschwommen angezeigt wird. Das Verhalten ist kein Bug durch das Update auf das Mai-Release, lässt sich aber mit wenigen Handgriffen abstellen.

Ein kosmetisches Problem

Auch wenn das Problem eher kosmetischer Art ist, erweckt ein geändertes Verhalten angesichts von diversen Windows-Update-Fehlern und Malware-Bedrohungen doch den Argwohn vieler Nutzer. Immerhin können Sie mit einem Registry-Eintrag wieder für ein scharfes Bild auf dem Login-Screen sorgen.

Schlüssel in der Registry

Starten Sie als Erstes den Registrierungs-Editor, etwa indem Sie mit der Tastenkombination Windows+R den Ausführen-Dialog aufrufen, regedit.exe eintippen und Enter drücken. Danach navigieren Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System. Für den Key finden sich außer dem Default-String Standard in einem frisch installierten Betriebssystem keine weiteren Einträge.

Die Einstellung ändern

Nun öffnen Sie im rechten Teil des Editor-Fensters das Kontextmenü und wählen Neu / DWORD-Wert (32-Bit). Vergeben Sie als Namen für den angelegten Eintrag DisableAcrylicBackgroundOnLogon. Mit einem Doppelklick darauf öffnen Sie anschließend den Bearbeiten-Dialog und weisen dem DWORD den Wert 1 zu.

Wenn Sie sich das nächste Mal anmelden, erscheint das Hintergrundbild im Login-Screen wieder wie gewohnt klar und deutlich. (jd)