Windows 10

Tethering per Smartphone

13.08.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Eine gestörte DSL-Verbindung oder ein geplatzter Schaltungstermin des Providers kann dazu führen, dass Sie Ihren PC oder Laptop per Mobilfunk ins Internet bringen müssen. Dazu lässt sich ein Smartphone nutzen, auch wenn dies nur eine temporäre Lösung darstellen sollte.

Was ist Tethering

Tethering bietet die Möglichkeit, per Mobilfunk über das Handy eine Internetverbindung für Geräte wie Desktop oder Notebook herzustellen. Der PC lässt sich hierbei funkbasiert (WLAN oder Bluetooth) oder kabelgebunden (USB) mit dem Mobiltelefon koppeln. Aufpassen sollte man beim Datenvolumen, da ein höherer Traffic als beim alleinigen Surfen mit dem Handy entsteht. Eventuell lohnt es sich sogar, den aktuellen Tarif um das eine oder andere Gigabyte aufzustocken. Außerdem empfiehlt sich vorab ein Blick in den Mobilfunkvertrag, denn nicht jeder Provider erlaubt Tethering.

Womit funktioniert es

Die folgenden Schritte basieren auf einem Moto-G4-Smartphone unter Android 7 und einem stationären Rechner unter Windows 10, Version 1903. Prinzipiell funktioniert die Anbindung auch mit anderen Betriebssystemversionen, die einzelnen Menüpunkte unterscheiden sich dabei aber in der Regel. Das gilt insbesondere für Android, da die jeweiligen Hersteller das mobile OS mehr oder weniger stark anpassen.

Variante 1: Über Funk

Die funkbasierte Verbindung per WLAN dürften die meisten Nutzer bevorzugen. Das Drahtlosnetzwerk ist auf dem Smartphone meist ohnehin schon eingerichtet, um im heimischen LAN mobile Daten einzusparen. Falls nicht, öffnen Sie die Einstellungen, wechseln zu Drahtlos und Netzwerke, aktivieren den Punkt WLAN und verbinden sich mit Ihrem Netzwerk. Dann tippen Sie - ebenfalls unter Drahtlos und Netzwerke - auf die Option Mehr. Auf der folgenden Seite öffnen Sie Tethering und mobiler Hotspot / WLAN-Hotspot einrichten. Vergeben Sie jetzt einen Netzwerknamen, wählen die Sicherheitsstufe WPA2-PSK und tragen ein ausreichend starkes Passwort ein. Gegebenenfalls können Sie noch ein Frequenzband (2,4 oder 5 GHz) festlegen. Zum Schluss übernehmen Sie Ihre Angaben mit Speichern und schalten die Option Mobiler WLAN-Hotspot über den Schieberegler ein.

Auf Ihrem stationären Rechner lassen Sie sich nun mit einem Klick auf das entsprechende Systray-Icon die verfügbaren WLAN-Netzwerke anzeigen. Wählen Sie den Hotspot mit dem Namen aus, den Sie während der Einrichtung vergeben haben, klicken auf Verbinden und tippen das Kennwort ein.

Variante 2: Über Bluetooth

Etwas aufwendiger funktioniert die Bluetooth-Anbindung. Schalten Sie zuerst auf Ihrem stationären Windows-Computer Bluetooth ein, etwa über das Info-Center und einen Klick auf das entsprechende Icon. Auf Ihrem Mobiltelefon navigieren Sie wie vorhin zu Drahtlos und Netzwerke und aktivieren, falls noch nicht geschehen, auch hier Bluetooth. Tippen Sie anschließend auf Mehr / Tethering und mobiler Hotspot und aktivieren den Schalter Bluetooth-Tethering.

Wechseln Sie nun zurück zu Drahtlos und Netzwerke, tippen auf Bluetooth und sollten im nächsten Dialog Ihren Desktop oder Notebook auswählen können. Tippen Sie auf Pairing durchführen. Danach müssen Sie auf Ihrem stationären Rechner einige Rückfragen bestätigen, um das Smartphone zu koppeln. Das sollten Sie relativ zügig erledigen, denn der Zeitrahmen für das Pairing ist knapp bemessen. Kommt es zum Timeout, müssen Sie einen erneuten Koppelungsversuch starten.

Auf Ihrem Gerät, das den Bluetooth-Hotspot nutzen soll, gilt es nun noch, eine neue Internetverbindung zu konfigurieren. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bluetooth-Icon im Systray und wählen Einem persönlichen Netzwerk beitreten. In der folgenden Liste sollte nach kurzer Zeit das Smartphone erscheinen. Wenn Sie darauf klicken, muss als Gerätestatus Gekoppelt angezeigt werden. Damit läuft der Internetzugriff ab jetzt per Smartphone über Bluetooth.

Variante 3: Über USB

Auch per USB lässt sich eine Anbindung realisieren. Zu diesem Zweck verbinden Sie Mobiltelefon und PC mit einem geeigneten USB-Kabel, das die Hersteller ihren Smartphones mittlerweile aber kaum noch standardmäßig beilegen. Danach rufen Sie auf dem Handy die Einstellungen auf und wechseln zu Drahtlos und Netzwerke / Mehr / Tethering und mobiler Hotspot. Unter USB-Tethering wird eine bestehende USB-Verbindung automatisch erkannt, und Sie müssen lediglich noch auf den Schieberegler daneben tippen, um die Funktion zu aktivieren.

Auf dem PC erscheint kurz eine Meldung über ein neu erkanntes öffentliches Netzwerk, dessen Name schlicht Netzwerk x heißt, wobei x für eine fortlaufende Nummer steht. Details erfahren Sie, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerk-Icon im Systray klicken und den Punkt Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen wählen. Dort lässt sich unter anderem auch eine getaktete Verbindung für das Mobilfunknetzwerk definieren.