Windows 10

Erweiterte Screenshot-Funktion aktivieren

06.12.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Für das Abfotografieren von Bildschirminhalten muss es nicht immer ein externes Tool sein. Einfache Aufgaben lassen sich meist genauso gut mit Bordmitteln von Windows 10 erledigen. Die integrierten Screenshot-Funktionen hat Microsoft im Laufe der Zeit sogar aufgebohrt.

Die Grundfunktion

Vielen Anwendern dürften die Shortcuts Druck (oder Strg+Druck) und Alt+Druck geläufig sein. Damit lässt sich der gesamte Bildschirminhalt beziehungsweise das aktive Fenster in die Zwischenablage kopieren. Diese Tastenkombinationen stehen in Windows 10 standardmäßig zur Verfügung.

Mehr Features aktivieren

Die erweiterte Screenshot-Funktion nutzt die Druck-Taste alleine und bietet zwei zusätzliche Möglichkeiten. Dieses Feature ist per Default allerdings deaktiviert. Um es einzuschalten, wechseln Sie über die Windows-Einstellungen zur Rubrik Erleichterte Bedienung. Dann wählen Sie in der linken Leiste Interaktion / Tastatur aus. In der rechten Bildschirmhälfte klicken Sie auf den Schalter Verwenden der Druck-Taste zum Öffnen der Funktion für Bildschirmausschnitte. Starten Sie Ihren Rechner neu, damit die Änderung für alle Apps greift.

Erweiterte Screenshots

Wenn Sie nun die Druck-Taste betätigen, dunkelt Windows den Bildschirm ab und blendet oben mittig ein kleines Menü ein. Es besteht aus insgesamt fünf Symbolen, deren Funktion sich durch Tooltips erschließt, die angezeigt werden, wenn Sie die Maus darüberbewegen.

Wie bei den oben erwähnten Shortcuts lässt sich hier der gesamte Bildschirminhalt oder das aktive Fenster in die Zwischenablage übernehmen. Darüber hinaus können Sie auch einen beliebigen rechteckigen Bereich festlegen und eine Auswahl per Freihandfunktion definieren. Wie gewohnt lassen sich die angefertigten Screenshots mithilfe des Clipboards in einem Programm Ihrer Wahl weiterverarbeiten.

Falls Sie mehr Optionen wünschen, etwa eine Verzögerungsfunktion, dafür aber kein separates Tool installieren möchten, empfiehlt sich ein Blick auf das Snipping Tool von Windows. (jd)